Muster
Zur Übersicht
Veränderungen aufspüren

SPUREN - Theater.Video.Performance.

Eine Theater-Reise zu fünf Spielorten in Osnabrück

Szenenansicht
Szenenansicht
Szenenansicht

Das Projekt "Was bleibt?" ist abgeschlossen. Auf die Frage, die es formuliert hat, wird es auch weiterhin viele Antworten geben, denn das Leben in der Pandemie hinterlässt Spuren. Ihnen gehen wir in unserem Theater-Medienprojekt mit einer generationsübergreifenden Gruppe nach.

Zurück auf Anfang - oder mit neuer Energie eigene Ideen in die Welt tragen?

Das Leben in der Pandemie stellt uns alle immer wieder vor neue Herausforderungen. Unser Zusammenleben verändert sich und auch unser Lebensraum zeigt Spuren eines Wandels. Diesen Transformationen nachzuforschen ist das Ziel des Projektes "Spuren". Dafür werden individuelle Erfahrungen, Erlebnisse und Gefühle des Einzelnen zu „theatralen Zeitzeugengeschichten“, die in Form von Spielszenen und kurzen Filmen zu einer Gesamtinszenierung weiterentwickelt werden.

Seit dem Sommer 2021 hat sich eine Mehrgenerationengruppe des tpz unter Leitung von Liane Kirchhoff und Katja Lauken auf die Suche nach diesen SPUREN gemacht, die in unserer Stadt, unserer Gesellschaft, unserem Umfeld zu finden sind. Entstanden ist eine kulturelle Theater-Reise zu fünf Orten im Herzen der Stadt zu der die 12 Spurensucher*innen nun die Öffentlichkeit einladen. Musikdarbietungen, Videos und Performances erwarten die Teilnehmer*innen auf ihrer „Reise“. Und auch mit literarischen und eigenen Texten wird die Theatergruppe den Blick auf die Veränderungen und Absurditäten der Zeit lenken.

Gefördert wurde das Projekt von der Stadt und dem Landkreis Osnabrück und dem LV Soziokultur und der Felicitias und Werner Egerlandstiftung.

In Kooperation mit Haus der Jugend | HHO StadtGalerieCafé | Gesellschaft für zeitgenössische Kunst Osnabrück e. V. Kunstraum Hase 29 | Dreidimensional e.V. – skulptur- galerie.

Buchung und Beratung

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen oder uns eine E-Mail zu schreiben. Wir beraten Sie gerne.

Nachrichten zum Projekt

Ähnliche Projekte

Szenenbild von "K 3 … und du bist dabei!"

Verschiedene Künste kennenlernen

"K 3 … und du bist dabei!"

Seit 2018 heißt es "K 3 … und du bist dabei!". Das kostenfreie Kulturangebot für Kinder und Jugendliche bietet die Möglichkeit, gemeinsam zu musizieren, künstlerisch zu experimentieren, Theater zu spielen, sich auszuprobieren. Die tpw ist mit 5 Projekten beteiligt.

Kinder und Jugendliche

Szenenbild von „In den Herzen wird’s warm“

Lebensfreude

„In den Herzen wird’s warm“

Mit „In den Herzen wird’s warm“ hat sich die tpw gezielt an Senior*innen in Alten- und Pflegeinrichtungen gerichtet. 5 theaterbegeisterte Ehrenamtliche und ein Musiker haben das Projekt unter Leitung von Nora Junghanß mit Spielfreude und hohem Engagement getragen.

Senior*innen

Szenenbild von Glück: suchen.warten.jagen

Mehrgenerationenprojekt

Glück: suchen.warten.jagen

Überall ist es zu finden und doch sucht es jeder Mensch: Das Glück. In einem Theaterprojekt in Rulle machen sich eine Mehrgenerationengruppe und eine Kindergruppe auf die Spurensuche: Wie erkennen wir Glück? Und was ist Glück überhaupt?

Menschen jeden Alters

Szenenbild von "Mach das Fenster auf und lass die Sonne rein"

Kontakte schaffen

"Mach das Fenster auf und lass die Sonne rein"

Gut ausgerüstet mit Requisiten, Technik, Mikro, Instrumenten und Musik besuchen wir Menschen in Senioreneinrichtungen.

Betreuungseinrichtungen für Senior*innen

Szenenbild von Die Glücksritter

Inklusion

Die Glücksritter

Von 2015 bis Januar 2022 haben die Theaterpädagog*innen der tpw eine Theatergruppe für Mitarbeiter*innen der Heilpädagogischen Hilfe (HPH) Bersenbrück geleitet. Die GLÜCKSRITTER haben gemeinsam viele Projekte realisiert und auch unter Corona-Bedingungen Theater gemacht.

Szenenbild von "Schönheit der Zukunft"

Partizipation

"Schönheit der Zukunft"

In unserem Projekt haben wir mit Jugendlichen über ihre Zukunft nachgedacht und nach Möglichkeiten der Partizipation gesucht, um „Die Schönheit der Zukunft“ aktiv mitzugestalten.

Menschen ab 14 Jahre