Muster
Zur Übersicht
Verschiedene Künste kennenlernen

"K 3 … und du bist dabei!"

Kostenfreies Kulturangebot

Theater - Tanz - Musik für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen

Projektfortführung

Wir starten wieder durch! An allen Orten, an denen die K3-Projekte durchgeführt werden, erleben wir, wie interessiert, ja begierig Kinder und Jugendliche sind, gemeinsam etwas zu schaffen. Durch diese Reaktionen fühlt sich das Team von K3 bestätigt in seinem Vorhaben, jungen Menschen den kostenfreien Zugang zu kulturellen Angeboten zu erlauben, um ein Verständnis für künstlerisches Tun spielerisch im Lebensalltag der Kinder zu verankern. Vor uns liegen 3 weitere Projektjahre!

Projektflyer 2021/22 mit allen Angeboten

Halbjahresdokumentation 2021/22

Dokumentation der vergangenen 3 Projektjahre

Die Theaterpädagoginnen der tpw bieten im laufenden Schuljahr 5 Kurse an:

Theaterkurs in der Grundschule Eversburg

Vorhang auf – jetzt spielen wir!

Leitung Lieko Schulze

Einmal wöchentlich treffen sich 10 Zweitklässler zu ihrem Theaterkurs im Rahmen der Ganztagsbetreuung. Lieko Schulze möchte mit ihrer Arbeit Spielfreude und Spaß am Auftreten vor Publikum wecken. Neben Bewegungs- und Theaterübungen werden selbst erdachte Figuren erarbeitet und kurze Geschichten entwickelt. Auch das Puppenspiel wurde ausprobiert: Die Kinder bastelten Stab- oder Sockenpuppen und dachten sich auch mit ihnen kleine Geschichten aus. Im zweiten Halbjahr wird ein Theaterstück in Anlehnung an ein Bilderbuch einstudiert mit dem großen Ziel, einer Aufführung im Sommer.

Theaterkurs mit dem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ)

Komm, wir gehen auf Reisen!

Leitung Lieko Schulze

In Kooperation mit dem SPZ treffen sich wöchentlich 5 Kinder mit besonderem Förderbedarf in den Räumen der tpw, um spielerisch „auf Reisen zu gehen“. Begleitet werden sie bei ihrer Unternehmung von Lieko Schulze und einer therapeutischen Fachkraft.

Die Kinder denken sich in verschiedene Situationen hinein und improvisieren, sie basteln Stab- und Sockenpuppen und malen Bühnenbilder, in denen dann Miniszenen gespielt werden. Ihr großes Ziel: eine Aufführung zum Schuljahresende mit einer Bilderbuchgeschichte zum Thema Reisen als Grundlage.

Theaterkurs in der Grundschule Sutthausen

Vorhang auf – drauflos gespielt.

Leitung Nora Junghanß

Zwei Gruppen mit 12 bzw. 14 Kindern arbeiten parallel an einem Stück, wobei der grobe Handlungsrahmen von Nora Junghanß vorgegeben wird. Die konkrete Ausgestaltung der einzelnen Szenen lebt von den Ideen und Spielvorschlägen der Kinder. Mit Warm-ups starten die Gruppen ihre Arbeit. Anschließend erfahren die Kinder den Inhalt der nächsten Szene, die sie in Kleingruppen nach eigenen Vorstellungen erarbeiten und anschließend gegenseitig präsentieren. So üben sie, ganz nebenbei, auch das Formulieren und Annehmen konstruktiver Kritik. Die Theater-AG wird am Ende des Schuljahres mit allen 26 Kindern ein gemeinsames Theaterstück zur Aufführung bringen.

Musik-AG in der Grundschule Schölerberg

Tanzentdecker – deine moves.

Leitung Johanna Bethge

Endlich Bewegung und nicht länger stillsitzen! 12 Mädchen der 3. und 4. Klasse haben gemeinsam mit Johanna Bethge verschiedene Tanzübungen ausprobiert. Besonders beliebt war das tänzerische Experimentieren in Kleingruppen mit anschließender Präsentation vor den anderen Teilnehmerinnen. Die gemeinsame tänzerische Erfahrung brachte nicht nur eine Menge Spaß, sondern bei vielen auch die Erkenntnis: Das kann ich richtig gut!

Theaterkurs in der GS Heiligenweg

Wir Kinder von der Heiligenwegschule erobern die Bühne

Leitung Johanna Moußet

In dieser Theater-AG, die in Kooperation mit dem Heinz-Fitschen-Haus durchgeführt wird, haben die Kinder die Möglichkeit, ihre Schauspieltalente weiterzuentwickeln. Sie experimentieren mit Körper und Stimme, können in verschiedene Rollen schlüpfen und lernen mit kleinen Texten, ihren Ausdruck auf der Bühne zu entwickeln. Am Schuljahresende steht eine Aufführung vor Publikum auf dem Programm, wo alle zeigen können, was in ihnen steckt.

Kein Alt-Tag

Buchung und Beratung

Wenn Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns anzurufen oder uns eine E-Mail zu schreiben. Wir beraten Sie gerne.

Ähnliche Projekte

Szenenbild von SPUREN - Theater.Video.Performance.

Veränderungen aufspüren

SPUREN - Theater.Video.Performance.

Manche Ereignisse hinterlassen deutliche Spuren. Eine generationsübergreifende Gruppe geht auf Spurensuche. Wir sehen Veränderungen - und begegnen ihnen mit unseren Mitteln: (Theater-)Spielen, kreatives Schreiben, Filme drehen, Bewegung und Musik.

Für Menschen von 10 bis 80

Szenenbild von „In den Herzen wird’s warm“

Lebensfreude

„In den Herzen wird’s warm“

Mit „In den Herzen wird’s warm“ hat sich die tpw gezielt an Senior*innen in Alten- und Pflegeinrichtungen gerichtet. 5 theaterbegeisterte Ehrenamtliche und ein Musiker haben das Projekt unter Leitung von Nora Junghanß mit Spielfreude und hohem Engagement getragen.

Senior*innen

Szenenbild von Glück: suchen.warten.jagen

Mehrgenerationenprojekt

Glück: suchen.warten.jagen

Überall ist es zu finden und doch sucht es jeder Mensch: Das Glück. In einem Theaterprojekt in Rulle machen sich eine Mehrgenerationengruppe und eine Kindergruppe auf die Spurensuche: Wie erkennen wir Glück? Und was ist Glück überhaupt?

Menschen jeden Alters

Szenenbild von "Mach das Fenster auf und lass die Sonne rein"

Kontakte schaffen

"Mach das Fenster auf und lass die Sonne rein"

Gut ausgerüstet mit Requisiten, Technik, Mikro, Instrumenten und Musik besuchen wir Menschen in Senioreneinrichtungen.

Betreuungseinrichtungen für Senior*innen

Szenenbild von Die Glücksritter

Inklusion

Die Glücksritter

Von 2015 bis Januar 2022 haben die Theaterpädagog*innen der tpw eine Theatergruppe für Mitarbeiter*innen der Heilpädagogischen Hilfe (HPH) Bersenbrück geleitet. Die GLÜCKSRITTER haben gemeinsam viele Projekte realisiert und auch unter Corona-Bedingungen Theater gemacht.

Szenenbild von "Schönheit der Zukunft"

Partizipation

"Schönheit der Zukunft"

In unserem Projekt haben wir mit Jugendlichen über ihre Zukunft nachgedacht und nach Möglichkeiten der Partizipation gesucht, um „Die Schönheit der Zukunft“ aktiv mitzugestalten.

Menschen ab 14 Jahre