Zur Übersicht
Hinhören

Kinderschutz PODCAST geht live

Der Kinderschutz Podcast diskutiert auf Augenhöhe mit Menschen aus Öffentlichkeit, Wissenschaft und Praxis. Mit den Sendungen soll eine Offenheit für alle Themen „rund um das Kindeswohl“ gefördert werden. Auch Mythen wie „Frauen sind keine Täterinnen“ werden behandelt.

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel startet den Kinderschutz Podcast.

Der Kinderschutz Podcast begrüßt die unterschiedlichsten Menschen aus Öffentlichkeit, Wissenschaft und Praxis. „Wir kommen mit Kinderschutz-Expert*innen, Politikvertreter*innen auch prominenten Menschen ins Gespräch, um den Kinderschutz in Deutschland aus allen Blickrichtungen zu beleuchten, zu verbessern und neue Impulse dafür und die Umsetzung der Kinderrechte zu setzen“, sagt Jerome Braun, Geschäftsführer Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel.

Die vier Gastgeber*innen Frau Prof. Dr. Kathinka Beckmann von der Hochschule Koblenz, Frau Prof. Dr Regina Steil von der Goethe-Universität Frankfurt, Sonja Howard als Mitglied im Betroffenenrat des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und Jerome Braun, sprechen und diskutieren mit ihren Gästen auf Augenhöhe, so dass Neues entstehen kann. Gerade aufgrund der schwierigen und auch teilweise bedrückenden Thematik legen die Gastgeber*innen großen Wert auf Positives gelegt, es darf und soll auch gelacht werden. Da passt die tpw mit ihrem pädagogischen Ansatz gut hinein. So wird auch Anna Pallas eine der Interviewpartner*innen sein. Ihr Beitrag ist für den 6. Mai geplant.

„Mit dem Podcast wollen wir eine Haltung erreichen, die Offenheit für alle Themen rund um das Kindeswohl fördert und keine Tabus kennt, denn nur so kann sich eine Gesellschaft entwickeln, die Gewalt gegen Kinder wahrnimmt und nicht verneint und vor allem handelt, jeder in seinem privaten wie beruflichen Umfeld, überall“, sagt Sonja Howard.

Weitere Infos:

www.kinderschutz-podcast.de
Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel