Zur Übersicht
Projektvorstellung

Resilienz - Kompetenzförderung für Kinder

Bild zur Nachricht

In Zusammenarbeit mit dem LaT Niedersachen hat die tpw ein Resilienz-Projekt entwickelt, das Kinder der 4. und 5. Klasse mit den Methoden der Theaterpädagogik dabei unterstützt, Probleme und Herausforderungen besser zu bewältigen. In der Rosenplatzschule kam es zum Einsatz.

Foto (von li nach re): Liane Kirchhoff (tpw), Ina Eversmann (Bildungskoordinatorin des Landkreises Osnabrück), Ute Tromp (Leiterin Fachdienst Bildung der Stadt Osnabrück), Christine Graen (stellvertretende Schulleiterin Rosenplatzschule), Dorit Schleissing-Stengel (Projektkoordinatorin felicitas und werner egerland stiftung), Nora Junghanß (tpw), Andreas Bentrup (Projektleitung und Geschäftsführung Landesverband Theaterpädagogik Niedersachsen e. V.)

„Resilienz für Kinder“.
Das Projekt reagiert auf Auswirkungen der Corona-Pandemie für die Entwicklung junger Menschen und möchte einen Beitrag zur Aufarbeitung und Verarbeitung der Folgen dieser Krise leisten. Dabei wirken die eingesetzten Übungen und Methoden direkt und zugleich nachhaltig auf das Befinden der Kinder und hilft ihnen, entstandene Defizite aufzuarbeiten und sie für kommende Herausforderungen zu stärken. Das Resilienzmodell beschreibt sechs Fähigkeiten - die sechs Superkräfte der Resilienz - die in einem achtteiligen Unterrichtskonzept theoretisch vermittelt und durch spielerische Aufgaben eingeübt und trainiert werden.

Kein Alt-Tag

Strahlkraft des Projekts.
Durch die großzügige Unterstützung der felicitas und werner egerland stiftung war es möglich, das Resilienzprojekt zu initiieren und an mehreren Schulen niedersachsenweit zu erproben. Zukünftig werden die Stadt Osnabrück und der Landkreis Osnabrück als Kooperationspartner hinzukommen, sodass ab Januar 2023 zahlreiche Schulen von dem Projekt profitieren können.

Im November wurde das Projekt in der Rosenplatzschule in Osnabrück durchgeführt. Im Rahmen eines Unterrichtsbesuchs bestand die Möglichkeit, einen unmittelbaren Eindruck von der Arbeitsweise und den Inhalten zu gewinnen.

Pressebericht NOZ

Das Projekt kann ab sofort bei der tpw gebucht werden. Den teilnehmenden Schulen entstehen keine Kosten.
Weitere Infos und detaillierte Projektbeschreibungen entnehmen Sie der tpw-Projektseite und der Website des LaT Niedersachsen.

Ansprechpartnerin:
Nora Junghanß nora.junghanss@tpwerkstatt.de | 0541 580 54 63-14

Kein Alt-Tag