Zur Übersicht
Aktionsplan

"NEIN heißt NEIN"

Bild zur Nachricht

Die Deutsche Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel hat gemeinsam mit der tpw den Aktionsplan für Kita-Kinder "NEIN heißt NEIN" ins Leben gerufen. Die Karin Nolte Stiftung unterstützt das Projekt in der Region Löhne mit 35.000 €.

Das Besondere an dem „Aktionsplan Nein heißt Nein“ ist die Kombination von zwei existierenden und erfolgreich umgesetzten Präventionsprogrammen für Kita-Kinder: Das Theaterprogramm Die große Nein-Tonne der tpw und die „Starke Kinder Kiste!“ der Deutschen Kinderschutzstiftung Hänsel+Gretel.

Jerome Braun, Geschäftsführer von Hänsel+Gretel und Initiator der „Starke Kinder Kiste!“ und des Aktionsplanes, sagt: „Wenn es um Kinderschutz und die Stärkung von Kindern geht, muss alles unternommen werden, Kinder zu erreichen und zwar in deren Welt. Genau deshalb fügen wir das wunderbare Theaterprogramm ‚Die große Nein-Tonne‘ und die ‚Starke Kinder Kiste!‘ zusammen."

Die Karin Nolte Stiftung konnte als Partner und Förderer gewonnen werden. Sie übernimmt die Finanzierung für 40 Vorstellungen und zehn „Starke Kinder Kisten!“ in der Region Löhne. Die Kitas müssen lediglich den Elternabend als Eigenanteil tragen.

Wir wollen, dass Kitas Schutz- und Kompetenzorten für Kinder sind, an denen sie lernen, ihre Grenzen zu kennen, ihre Gefühle auszudrücken und sich im Notfall Hilfe zu holen. Wie Kitas von diesem Angebot profitieren können und Teil des Aktionsplanes werden, erfahren sie unter www.starkekinderkiste.de

Gemeinsame Presseerklärung

Projektflyer