Zur Übersicht
Sachsen-Anhalt

Masterplan gegen sexualisierte Gewalt gefordert

Holger Paech, der Kinder- und Jugendbeauftragte des Landes Sachsen-Anhalt, sieht den Kampf gegen sexualisierte Gewalt als permanente Herausforderung. Anlässlich einer Ausstellungseröffnung betone er, dass das Sozialministerium auch auf die Präventionsprogramme der tpw setzt.

Paech sagte anlässlich der Präsentation einer Präventions-Ausstellung an der Hochschule Merseburg: „Ziel ist ein ressortübergreifender Masterplan Sachsen-Anhalt zur Verbesserung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt.“

Neben Ausstellungen, die Schulen ausleihen können, setzt das Sozialministerium auch auf Theaterprojekte. Paech betonte, dass trotz der Corona-Pandemie seit Mitte 2019 mehr als 2.800 Mädchen und Jungen an den Präventionsprogrammen "Mein Körper gehört mir!" und Die große Nein-Tonne teilnehmen konnten.

Zur Pressemitteilung Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration